Schömberg1
Schömberg1
Schömberg2
Schömberg3
Schömberg4
Schömberg1 Schömberg2 Schömberg3 Schömberg4
Eckdaten

Erbaut: spätes 18. Jhdt.
Ehemaliger Standort: Schömberg
Darstellungszeit: um 1870 (Erdgeschoss), um 1920 (Obergeschoss)
Wiederaufbau: 1988

A3 Bauernhaus Schömberg

Das „Bärbele-Haus“ (A3), einem großen Bauernhaus mit Fachwerkkonstruktion aus Schömberg, Zollernalbkreis, bildet zusammen mit der Stallscheune (A2) und dem Backhaus (A4) eine Hofanlage. Das Schömberger Haus, hat seinen Namen von einer ehemaligen Bewohnerin. Es wurde nach dem dortigen Stadtbrand von 1750 an einem bevorrechtigten Platz, an der Hauptstraße des Städtchens, errichtet und erlebte seine Glanzzeit in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhundert.

Dieses schmucke Fachwerkhaus bewohnten ab 1869 stets zwei Familien, die den Ökonomieteil gemeinsam nutzten. Im Museum wird die Wohnung im Erdgeschoß dargestellt, wie sie um 1870 aussah, als ein Schuhmacher und seine Frau darin wohnten, aus deren Ehe zehn Kinder hervorgingen. Die Stube war als einziger heizbarer Raum des Hauses gleichzeitig Schuhmacherwerkstatt, Eß-, Wohn- und Schlafraum zugleich. Im Obergeschoß wohnte um 1920 eine Zimmermannsfamilie.

bt_zur_uebersicht
Öffnungszeiten
1. April bis 29. Oktober 2017
Dienstag - Sonntag, 9 - 18 Uhr
Einlass bis 17.00 Uhr
(an Feiertagen auch montags geöffnet!)
Telefon
Info-Service: +49 (0)7461 / 926 3204
Museumskasse: +49 (0)7467 / 1391
info@freilichtmuseum-neuhausen.de
Adresse
Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck
Museumsweg 1
78579 Neuhausen ob Eck
Anreise
Mit der Bahn nach Tuttlingen,
von dort mit dem Bus nach
Neuhausen ob Eck.
Mit dem Auto über die B 311
nach Neuhausen ob Eck.