Schmieden2
Schmieden2
Schmieden1
Schmieden3
Schmieden4
Schmieden2 Schmieden1 Schmieden3 Schmieden4
Eckdaten

Ort: Dorfschmiede Durchhausen (C4)
Vorführung: sonntags, 13 Uhr

Schmieden

Eine Schmiede gab es früher fast in jedem Dorf. Meistens war sie in der Ortsmitte zu finden, wegen der Brandgefahr oft in der Nähe eines Teichs oder Brunnens. Aus diesem Grund war die Schmiede auch räumlich getrennt vom Wohnhaus, dem Stall und der Scheune. Gewöhnlich war die Schmiede von außen durch ein Vordach zu erkennen, unter dem Zugtiere beschlagen wurden.

Das Anfertigen von Hufeisen und Beschlagen von Zugtieren gehörte zu den Hauptaufgaben des Dorfschmieds. Er fertigte, schärfte und richtete aber auch viele Geräte, Geschirr und Werkzeuge, die für Arbeiten im Handwerk, im Wald und in der Landwirtschaft, in Haus und Hof gebraucht wurden. Die Schmiede war oft auch ein beliebter Treffpunkt im Ort. Während des längeren Prozederes beim Beschlagen tauschte man sich aus und in der kalten Jahrezeit konnten sich die Kunden an der Feuerstelle aufwärmen.

Öffnungszeiten
1. April bis 29. Oktober 2017
Dienstag - Sonntag, 9 - 18 Uhr
Einlass bis 17.00 Uhr
(an Feiertagen auch montags geöffnet!)
Telefon
Info-Service: +49 (0)7461 / 926 3204
Museumskasse: +49 (0)7467 / 1391
info@freilichtmuseum-neuhausen.de
Adresse
Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck
Museumsweg 1
78579 Neuhausen ob Eck
Anreise
Mit der Bahn nach Tuttlingen,
von dort mit dem Bus nach
Neuhausen ob Eck.
Mit dem Auto über die B 311
nach Neuhausen ob Eck.