skip to Main Content
Öffnungszeiten

31. März bis 28. Oktober 2018
Dienstag - Sonntag, 9 - 18 Uhr
Einlass bis 17.00 Uhr
(an Feiertagen auch montags geöffnet!)

Telefon

Info-Service: +49 (0)7461 / 926 3204
Museumskasse: +49 (0)7467 / 1391

Adresse

Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck
Museumsweg 1
78579 Neuhausen ob Eck

Anreise

Mit der Bahn nach Tuttlingen,
von dort mit dem Bus nach
Neuhausen ob Eck.
Mit dem Auto über die B 311
nach Neuhausen ob Eck.

Eckdaten

Ort: Weber- und Kleinbauernhaus Dautmergen (C2)
Vorführung: donnerstags, 13 Uhr

Spinnen

Beim Spinnen werden feine Fäden zu einem stärkeren Faden zusammengedreht und zugleich aufgewickelt. Gesponnen wurde entweder mit dem Spinnrad oder in einfacherer Variante mit der Handspindel, wobei mehrheitlich Frauen sich dieser Betätigung widmeten.

Vornehmlich aus Flachs wurden einzelne Fasern gebürstet und gebunden, um sie anschließend auf einen auch Kunkel genannten Stab zu spannen. Nun zupfte die Spinnerin Flachs heraus und begann, diesen zu verarbeiten. Auf den Dörfern war das Spinnhandwerk weit verbreitet und diente oftmals als Zubrot zum kärglichen bäuerlichen Einkommen.

Gerade in der dunklen Jahreszeit trafen sich die Menschen zu sogenannten Kunkelstuben oder Lichtstuben. Bei diesen abendlichen Zusammenkünften wurde gemeinsam das Handwerk ausgeübt, es wurde aber auch geschwätzt, erzählt, gemeinsam gesungen und getanzt.

Back To Top