Überspringen zu Hauptinhalt
Öffnungszeiten

26. März bis 6. November 2022
Dienstag - Sonntag, 9 - 18 Uhr
Einlass bis 17.00 Uhr
(an Feiertagen auch montags geöffnet!)

Telefon

Info-Service: +49 (0)7461 / 926 3200
Museumskasse: +49 (0)7467 / 1391

Adresse

Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck
Museumsweg 1
78579 Neuhausen ob Eck

Anreise

Mit der Bahn nach Tuttlingen,
von dort mit dem Bus 340 nach
Neuhausen ob Eck (Fahrplan nach Neuhausen / Fahrplan nach Tuttlingen).
Mit dem Auto über die B 311
nach Neuhausen ob Eck.

Lade Veranstaltungen

Anstehende Veranstaltungen

Mai 2022

Sa. 28. Mai
15:00 - 17:00

Klassische Führung – auch für Gehörlose

Bei dieser klassischen Führung durch das Museumsdorf erfährt man viel Wissenswertes rund um die alten Häuser und ihre ehemaligen Bewohner. Im Mittelpunkt dieser offenen Museumsführung steht Informatives und Unterhaltsames zu Haus- und Bewohnergeschichten. Machen Sie eine Zeitreise in das Dorfleben auf der Schwäbischen Alb, im Schwarzwald und am Bodensee. Zu den 25 historischen Gebäuden gehört ein Albdorf. Hier gruppieren sich rund um den Dorfbrunnen Wohnhäuser, Schul- und Rathaus, das berühmte Kaufhaus Pfeiffer, die Kirche und eine Schmiede. Und jedes der Häuser…

So. 29. Mai
10:30 - 12:30

Vom Kinderkriegen und Zähneziehen – Gesundheit früher

Heute geht es um das Thema Gesundheit früher: Schwangerschaft und Geburt, Krankheit und Hygiene, Leben, Sterben und Tod im alten Dorf sind die Themen dieser Zeitreise. Ob Kindersterblichkeit, Seuchen und Epidemien, ob Heilkräuter oder medizinische Hilfsmittel im Hebammenkoffer, bei dieser Schwerpunktführung dürfen die Besucherinnen und Besucher nicht zimperlich sein. Diese Führung ist offen für alle Museumsbesucher, zu zahlen ist lediglich der Museumseintritt. Aufgrund begrenzter Kapazitäten ist eine online Voranmeldung (unten stehend) erforderlich. Sie haben heute keine Zeit? Nicht schlimm, die Führung…

So. 29. Mai
15:00 - 17:00

Ausstellungseröffnung Triumph bleibt im Karton!

Werbegrafik im Kaufhaus Pfeiffer Lächelnd und mit strahlend weißer Bluse reckt die blonde junge Frau ihren Arm in die Höhe, um was zu präsentieren? Natürlich Persil! Marlene Dietrich wirbt für Seife und „Marlboro gehört dazu“. So zumindest der Slogan. Haben Sie schon erraten, worum es hier geht? Richtig: um Werbung! Genauer gesagt um Werbegrafik im Kaufhaus Pfeiffer. Hier kommen Vintage-Fans ganz auf ihre Kosten, denn wir zeigen Schaufensterwerbung der 1950er bis 1970er Jahre aus Stetten am kalten Markt. Im Kaufhaus…

Juni 2022

Do. 02. Juni
17:00 - 19:00

Energieerlebnisweg Teil 1

Energieerlebnisweg – Von der Vergangenheit in die Zukunft Ab heute kann das Museum spielerisch durch die interaktive App „Energieerlebnisweg – Von der Vergangenheit in die Zukunft“ entdeckt werden. Schon früher setzten sich Menschen mit Energie auseinander, denn davon hing ihre Existenz ab. Faktoren wie der Klimawandel konfrontieren uns heute mit einer ähnlichen Situation. Was lässt sich aus dem Gestern für ein besseres Morgen lernen? Moderne Techniken, darunter Augmented Reality, verbinden Vergangenheit und Zukunft. Der Energieerlebnisweg entsteht in Kooperation mit der…

Ein Herz aus Holz - Schnitzen für Kinder
Sa. 04. Juni
13:00 - 17:00

Ein Herz für Holz – Schnitzen für Kinder

Holzschnitzen wie Michel aus Lönneberga Michel aus Lönneberga – wohl der berühmteste Schnitzer der Geschichte. Sein Schuppen mit den Straf-Männchen ist legendär. Aber wir versprechen Ihnen – in unserem Kurs müssen sie keine Männchen zur Strafe schnitzen. Schnitzen – eine hohe Kunst Holzschnitzen hat eine lange Tradition und ist ein äußerst vielfältiges Handwerk. Nicht nur Gebrauchsgegenstände wie Löffel oder Schüsseln werden geschnitzt, auch Schnitzen ist ein absolutes Kunsthandwerk. Beispielsweise sind im süddeutschen und österreichischen Sprachraum die so genannten Herrgottsschnitzer bekannt,…

So. 05. Juni
10:30 - 12:30

Hopfen und Schmalz? – Ernährung früher

Wie haben die Menschen früher ihr Essen zubereitet? Und wie sah es eigentlich mit der Hygiene aus? In dieser Schwerpunktführung zum Thema Ernährung besichtigen Sie unsere Küchen, Keller und Lagerräume. Gemeinsam mit der Führerin Sigrid Hennig gehen Sie Fragen zur Lagerhaltung, Essenszubereitung, Ernährung und Hygiene nach. Der Bauerngarten Neben der Tierhaltung waren vor allem die Bauerngärten früher eine wichtige Grundlage für die Ernährung. So spiegeln die jeweiligen Gärten die wirtschaftliche Situation der Bewohner wider. Während es sich bei dem Ochsengarten…

Mo. 06. Juni
11:00 - 17:00

Deutscher Mühlentag

Am Pfingstmontag findet wieder in ganz Deutschland der Deutsche Mühlentag statt. Und auch das Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck beteiligt sich wieder: Heute können die über 250 Jahre alte Hausmühle vom Hochbronner Hof bei St. Georgen-Peterzell im Schwarzwald, sowie die wasserradbetriebene Hochgangsäge Unterkirnach bestaunt werden. Am Deutschen Mühlentag zeigen beide wieder einmal, was sie können – natürlich unterstützt vom Museumspersonal! Auch eine ganz besondere Mühle kann bestaunt werden: unser Göpel, der nichts anderes ist als eine Rossmühle. Und wer genug Technik bestaunt hat,…

Feuer und Flamme
Mi. 08. Juni
10:00 - 17:00

Feuer und Flamme

Betreut durch das Hammerwerk Fridingen lernen Kinder das alte Schmiedehandwerk kennen und schmieden einfache Objekte. Ohne Anmeldung. Robuste Kleidung erforderlich. Mindestalter: 8 Jahre. Diese Veranstaltung muss coronabedingt gegebenenfalls verändert oder abgesagt werden. Bitte informieren Sie sich im Vorhinein!

Mi. 08. Juni
14:00 - 17:00

Flechtwerk – Korbflechten für Kinder

In Zeiten von Plastiktüte, Handtasche und Rucksack ist er fast in Vergessenheit geraten, der klassische Korb. Dabei ist er doch für so vieles zu gebrauchen. Egal ob Einkaufskorb, Wollkorb oder als Platz für Hund und Katze – einen guten Korb kann man immer gebrauchen. Korbflechten für Anfänger Das Korbmachen, oder auch Korbflechten wie es richtig heißt, ist ein jahrtausendaltes Handwerk und doch gerät es immer mehr in Vergessenheit. Dagegen wird in diesem Kurs fleißig an gearbeitet. Durch drehen, winden und…

Do. 09. Juni
14:30 - 16:30

Puppentheater: Der gestiefelte Kater

Theater mit Kauter und Sauter Wenn ein Kater auf Reisen geht: Das Mitmachtheater Kauter & Sauter begeistert die Kleinen (und auch Großen) ab 3 Jahren. Gebühr: 1,50 Euro. Aufgrund der aktuellen Lage ist eine online Anmeldung (unten stehend) erforderlich.

Vom armen Dorfschulmeister – eine Zeitreise in die 1920er Jahre
Do. 09. Juni
15:00 - 17:00

Vom armen Dorfschulmeister

Eine Zeitreise in die 1920er Jahre In dieser offenen Führung für alle berichtet der Lehrer aus seinem Alltag im Schul- und Rathaus: Wie war Schule früher, wie hat der Lehrer gelebt und was hat er im Dorf alles erlebt. Der Dorfschulmeister hat durch seinen Beruf tiefe Einblicke in das Dorfleben. Er kennt sowohl den Museumsschultes als auch den Pfarrer, sorgt sich um die Hütekinder und natürlich um seine Schüler. Ausflug in frühere Zeiten Jeder Erwachsene, der sich an seine Kindheit…

Honigbiene
Fr. 10. Juni
14:00 - 17:00

Summ, summ, summ – Besuch beim Imker

Wer kennt sie nicht, die Biene Maja? Heute lernt ihr von Helmut Riess, Vorsitzender des Bezirks-Imkververeins Tuttlingen, warum die Bienen für die Natur so wichtig sind, wie der leckere Honig entsteht und warum die Bienen nur gemeinsam so stark sind. Dafür könnt ihr auch in einen echten Bienenstock schauen und am Schluss darf man natürlich noch ein Honigglas zum Schlotzen mit nach Hause nehmen! Teilnahmebedingungen An dem Kurs können maximal 10 Teilnehmer ab 6 Jahre teilnehmen. Die Kursgebühren liegen, inklusive Material, bei…

Fr. 10. Juni
15:00 - 17:00

Familienführung

Bei dieser unterhaltsamen Tour durch das Museum kommen alle kleinen und großen Besucherinnen und Besucher auf ihre Kosten! Diese Führung ist offen für alle Museumsbesucher, zu zahlen ist lediglich der Museumseintritt. Aufgrund begrenzter Kapazitäten ist eine online Voranmeldung (unten stehend) erforderlich. Sie haben heute keine Zeit? Nicht schlimm, die Führung findet am FR 26. August und FR 4. November erneut statt.

Sa. 11. Juni
20:00 - 23:00

Bier-Seminar

Was riechen und schmecken wir bei der Bierverkostung? Erkennen Sie die fünf Grundgeschmacksrichtungen? Wir testen es mit Ihnen! Schmeckt ein klassischen Pils überall gleich? Gibt es regionalbezogenen Unterschiede? Wir gehen diesen Fragen beim Verkosten gemeinsam auf den Grund. Die Teilnahmegebühr beträgt 10,00 Euro pro Person, inklusive Bierproben und kleinem Probiererle. Eine online Voranmeldung (unten stehend) ist aufgrund begrenzter Kapazitäten notwendig. Diese Veranstaltung muss coronabedingt gegebenenfalls verändert oder abgesagt werden. Bitte informieren Sie sich im Vorhinein!  

Biertag - Backen und Brauen
So. 12. Juni
11:00 - 17:00

Bier- und Backtag

„Heute back ich, morgen brau ich…“ Der Bier- und Backtag startet mit einem zünftigen Fassanstich. Mehrere heimische Brauereien aus der Region präsentieren an diesem Tag die besondere Vielfalt des Bieres im Donaubierland. Zudem kann man den Bierbrauern beim Schaubrauen direkt über die Schulter schauen und auch historisches Brauen mit wilder Hefe wird gezeigt! Eine weitere wichtige Zutat des Biers ist Hefe – und diese ist auch wichtig beim Backen. Ob besondere Treberdünne, Stockbrot oder Hefe-Geister, große und kleine Besucher können…

Sa. 25. Juni
10:00 - 16:00

Du spinnst doch! – Spinnen mit dem Spinnrad

Wie selbstverständlich erfolgt jeden Morgen der Griff in den Kleiderschrank, wo wir Kleidung aus verschiedensten Materialien und in sämtlichen Farben vorfinden. Brauchen wir ein neues Kleidungsstück gehen wir in ein Fachgeschäft. Schwer vorzustellen, dass das so leicht nicht immer war … Bei uns werden Sie Dornröschen – ganz ohne hundertjährigen Schlaf Vom Schaf bis zum warmen Winterpulli geht die Wollen einen weiten Weg. Früher auch durch die Hände einer Spinnerin, ein Handwerk, dass wir heute allenfalls noch durch Märchen wie…

Sa. 25. Juni
13:00 - 17:00

Ein Herz für Holz – Schnitzen für Erwachsene

Holzschnitzen wie Michel aus Lönneberga Michel aus Lönneberga – wohl der berühmteste Schnitzer der Geschichte. Sein Schuppen mit den Straf-Männchen ist legendär. Aber wir versprechen Ihnen – in unserem Kurs müssen sie keine Männchen zur Strafe schnitzen. Schnitzen – eine hohe Kunst Holzschnitzen hat eine lange Tradition und ist ein äußerst vielfältiges Handwerk. Nicht nur Gebrauchsgegenstände wie Löffel oder Schüsseln werden geschnitzt, auch Schnitzen ein absolutes Kunsthandwerk. Beispielsweise sind im süddeutschen und österreichischen Sprachraum die so genannten Herrgottsschnitzer bekannt, diese…

Bienenwagen
So. 26. Juni
13:00 - 17:00

Frag den Imker

Imker des Bezirks-Imkervereins Tuttlingen beantworten Fragen rund um Honigbienen, Imkern und Bienenprodukte. Die fleißigen Arbeiterinnen können auch in einem Schaukasten bestaunt werden!

Do. 30. Juni
15:00 - 16:00

Das Kaufhaus Pfeiffer

Ein Haus erzählt Geschichte Das Kaufhaus aus Stetten am kalten Markt ist ein Kleinod im Museum. Das interessante Gebäude und die originale Ladeneinrichtung mit dem Warenangebot sind einzigartig. Während dieser offenen Führung durch das Kaufhaus Pfeiffer erfahren Sie mehr über die Hausgeschichte, über das Leben der Bewohner sowie das immense Warensortiment, von Persil über Maggi bis hin zur Feinstrumpfhose. Einkaufen wie früher Bis zum Tod des Besitzers Mitte der 1990er Jahre war das Kaufhaus Pfeiffer in Stetten a.k.M. noch in…

Juli 2022

Sense dengeln
Fr. 01. Juli
14:00 - 17:00

Schlag auf Schlag – Die Sense richtig dengeln

Sense – kennen wir sie heute fast nur noch aus romantischen Heimatfilmen oder von Gevatter Tod – erlebt die Sense ein Revival. Anders wie bei einem Küchenmesser wird eine Sense, um sie wieder scharf zu bekommen, nicht an einem Wetzstein geschärft, sondern gedengelt. Dengeln – was ist das denn? Dengeln bezeichnet den Vorgang des Schärfens einer Sense oder Sichel. Hierbei wird kein Schleifstein benötigt, sondern das Sensenblatt wird durch Hämmern dünn ausgetrieben. Durch das erneute Mähen wird diese dünne Schicht dann…

Mit der Sense mähen
Sa. 02. Juli
09:00 - 13:00

Rasenmäher mit Handbetrieb – Mit der Sense mähen

Hang- oder Streuobstwiesen sind auch in Zeiten moderner Gartengeräte wie Benzin- oder Aufsitzrasenmäher keinesfalls leicht zu bewirtschaften. Ohne großes Aufhaben bewährt sich hier ein altbekanntes Mittel: Mähen mit der Sense. Umgang mit der Sense leicht gemacht In unserem Kurs mit Sensenlehrer Kai Brunner lernen Sie alles zum Thema Sense – und das ist eine ganze Menge. Die Sense taucht schließlich schon in der Eisenzeit auf und wird quer durch die Antike zum wichtigsten, landwirtschaftlichen Handwerkszeug. Anfangs noch ohne Stiel, ähnlich…

Sa. 02. Juli
16:00 - 17:30

So war’s doch…

Aufführung des Seniorentheaterprojekts "Theater freilich!" Heute präsentieren sie das Ergebnis des partizipativen und experimentellen Seniorentheaterprojekts „Theater freilich!“ Gemeinsam mit der Theaterpädagogin Lilo Braun und Regieassistentin Diane Kopp wurde das etwa anderthalbstündige Stück gänzlich selbstständig entwickelt und einstudiert. Wo gehöre ich hin? Was wäre gewesen wenn? Was sagt man denn auch dazu? Das Stück befasst sich mit verschiedenen Lebensaspekten der Vergangenheit, vom eigenen Platz in der Gesellschaft, verpasste Chancen, Liebe und Trauer, aber auch ganz alltäglichen Dingen wie Geschwätz im Dorf…

So. 03. Juli
10:30 - 12:30

Mit der Magd durchs Dorf

Bei dieser Erlebnisführung begeben Sie sich auf eine Zeitreise in das Jahr 1900. Die Magd Magdalena erzählt authentisch, anschaulich und spannend aus ihrem Leben vor 100 Jahren. Zeitreise ins Jahr 1900 Ab 15:00 Uhr nimmt die Magd Sie mit in ihre Lebenswelt auf dem Dorf und berichtet von ihrem Alltag: von Arbeit, Liebe und Leid, Mühsal, Kummer und Sorgen. Dabei erzählt sie auch viel von der Gesellschaftsordnung früher: von den reichen Bauern und den armen Tagelöhnern, von den jungen Hütebuben…

So. 03. Juli
16:00 - 17:30

So war’s doch…

Aufführung des Seniorentheaterprojekts "Theater freilich!" Heute präsentieren sie das Ergebnis des partizipativen und experimentellen Seniorentheaterprojekts „Theater freilich!“ Gemeinsam mit der Theaterpädagogin Lilo Braun und Regieassistentin Diane Kopp wurde das etwa anderthalbstündige Stück gänzlich selbstständig entwickelt und einstudiert. Wo gehöre ich hin? Was wäre gewesen wenn? Was sagt man denn auch dazu? Das Stück befasst sich mit verschiedenen Lebensaspekten der Vergangenheit, vom eigenen Platz in der Gesellschaft, verpasste Chancen, Liebe und Trauer, aber auch ganz alltäglichen Dingen wie Geschwätz im Dorf…

So. 10. Juli
11:00 - 17:00

Großer Fuhrmannstag

Mit dem Pferd rückwärts einparken, Baumstämme mit Pferd über Brücken ziehen und die Kraft einer Pferdestärke zeigen: All das gibt es beim Großen Fuhrmannstag im Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck zu entdecken. Kaltblüter zeigen ihr Können beim Wettbewerb Im Mittelpunkt des Fuhrmannstags stehen die drei großen Wettbewerbe, bei denen sich die Fuhrleute mit ihren Pferden messen: Holzrücken, Zugleistung und Hindernisfahren. Fuhrmänner und auch -frauen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zeigen auf dem Museumsgelände ihr Können. Auch in diesem Jahr ist…

Fr. 15. Juli
19:30 - 21:30

KISS-Kino: More than Honey

(CH/D/A 2012) Dieser Film entführt in das faszinierende Universum der Biene. Und diese schwebt in höchster Gefahr. Regisseur Markus Imhoof verfolgt ihr Schicksal von der eigenen Familienimkerei bis hin zu industrialisierten Honigfarmen und Bienenzüchtern. FSK 0 Die Vorführung findet im Schafstall statt. Eintritt 8,00 €, Kinder bis 16 Jahren 4,00 €. Aufgrund begrenzter Kapazitäten ist eine online Voranmeldung (unten stehend) erforderlich. https://www.youtube.com/watch?v=tkOXsuqsVQs

Sa. 16. Juli
14:00 - 16:00

Es grünt so grün

Sommer im Bauerngarten und auf der Magerwiese Auf einem Spaziergang durchs Museum entdecken wir, was hier wächst und gedeiht. Wir sehen uns Verwendungsmöglichkeiten von Kräutern und Früchten an, damals wie heute. Gemeinsam setzen wir dabei einen Vier-Räuber-Essig an. Bitte mitbringen: eine leere Flasche und eine Flasche Apfelessig. Infos für zu Hause gibt es obendrauf. Sie haben heute keine Zeit? Nicht schlimm, eine Kräuterführung findet am SO 10. September erneut statt. Gebühr: 14,00 Euro, bis 16 Jahre 6,00 Euro. Aufgrund begrenzter Kapazitäten…

Hausiererführung
So. 17. Juli
10:30 - 12:30

Eine musikalische Hausiererführung durchs Museumsdorf

Mit Musik und Witz als Klinkenputzer unterwegs Bei dieser musikalischen Hausiererführung durchs Museumsdorf nimmt Johann Friedrich Schöberle, genannt „Bäse-Hans“ oder „Bürschte-Fritz“ Sie auf seine „Reis“ als Hausierer mit. Er zieht als Klinkenputzer durchs Land und verkauft seine selbst gebundenen Bürsten und Besen. Zusammen mit seinen Waren überbringt er Nachrichten und erledigt auch noch manch anderen Auftrag. Außerdem will er sein Hausierergeschäft vergrößern und sucht deshalb noch einen Teilhaber. Vielleicht sind Sie der Richtige? Da die Leute aus seinem Heimatort Lützenhardt…

So. 17. Juli
13:00 - 16:00

Hausieren verboten!

Nicht bei uns Hausieren ist im Museumsdorf grundsätzlich nicht gern gesehen. Aber für den Bäse-Hans machen wir und auch unsere Dorfbewohner gerne mal eine Ausnahme. Wen er bei diesem offenen Angebot trifft? Allerhand Leut, zum Beispiel die Magd Kätter. Natürlich ist er dabei immer für einen Schwatz zu haben... Diese Angebot ist offen für alle Museumsbesucher, zu zahlen ist lediglich der Museumseintritt. Sie haben heute keine Zeit? Nicht schlimm, die Führung findet am SO 9. Oktober und SO 6. November…

So. 17. Juli
15:00 - 17:00

Jede Blüte zählt: Wege zum insektenfreundlichen Garten

KISS: Vortrag im Schafstall Wilde, bestäubende Insekten sichern unser Überleben. Rückzugsbereiche für selten gewordene Arten zu schaffen, ist vielen Menschen ein Anliegen geworden. Was kann jede und jeder von uns mit wenig oder etwas mehr Aufwand im Garten oder auf dem Balkon tun? Jede Menge, wie Landschaftsgärtnerin, Kräuter- und Bauernhofpädagogin Christiane Denzel zeigt. Der Vortrag findet in Kooperation mit dem Naturpark Obere Donau e.V. statt. Die Teilnahme ist kostenfrei, es muss lediglich der Museumseintritt bezahlt werden. Aufgrund begrenzter Kapazitäten ist…

Sa. 23. Juli
09:00 - 12:00

Entspann doch mal! – Energie tanken im Freilichtmuseum

In diesem Kurs erfahren wir gemeinsam mit der Entspannungspädagogin Maggy Vosseler das Museum (und uns) mal ganz anders: nicht nur als aufregenden Lern- und Erlebnisort, sondern als Ort der Entspannung. Indem wir unter anderem der Geräuschkulisse abseits des Alltagsstresses lauschen, uns barfuß durchs Museum tasten und eine Traumreise in besonderer Umgebung erfahren, tanken wir Ruhe und neue Energie. Teilnahmebedingungen Die Kursgebühr liegt inklusive Eintritt bei 25,00 Euro. Die maximale Teilnehmerzahl liegt bei acht Personen. Bitte bringen Sie eine Isomatte, eine…

Sa. 23. Juli
19:30 - 22:00

Wein-Seminar

Wissenswertes zum Thema Wein und Weinbau im Hegau: Winzerin und Museumslandwirtin Inga Ruess serviert im historischen Schafstall regionale Weine, unterlegt mit Geschichte und Geschichten des Weinbaus. Die Teilnehmergebühr beträgt 25,00 Euro, inklusive 8 Weinproben und kleinem Probiererle. Eine online Anmeldung (unten stehend) ist erforderlich.  

So. 24. Juli
10:30 - 12:30

Klassische Führung

Bei dieser klassischen Führung durch das Museumsdorf erfährt man viel Wissenswertes rund um die alten Häuser und ihre ehemaligen Bewohner. Im Mittelpunkt dieser offenen Museumsführung steht Informatives und Unterhaltsames zu Haus- und Bewohnergeschichten. Machen Sie eine Zeitreise in das Dorfleben auf der Schwäbischen Alb, im Schwarzwald und am Bodensee. Zu den 25 historischen Gebäuden gehört ein Albdorf. Hier gruppieren sich rund um den Dorfbrunnen Wohnhäuser, Schul- und Rathaus, das berühmte Kaufhaus Pfeiffer, die Kirche und eine Schmiede. Und jedes der Häuser…

Do. 28. Juli
15:00 - 17:00

Der Dorfpolizist

Eine Zeitreise in das historische Dorf Der Dorfpolizist bekommt vom Bürgermeister den Auftrag, einer Gruppe Gäste das Museum zu zeigen. Pflichtbewusst wie er ist, macht der Dorfpolizist das natürlich und nimmt die Besucher*innen mit von der Gaststätte "Ochsen" bis zum Dorfplatz. Dabei erzählt er ihnen viel über sein Leben und seine vielen Aufgaben, denn er ist nicht nur Polizist, sondern auch Postbote, Landwirt und mehr. Dabei bekommen die Besucherinnen und Besucher nicht nur Einblick in die Arbeit des Dorfpolizisten, sondern…

So. 31. Juli
11:00 - 17:00

1. August-Weggen backen für jedermann

Passend zum Schweizer Nationalfeiertag werden am Sonntag, 31. Juli wieder traditionelle Schweizer „August-Weggen“ gebacken. Ab 11.00 Uhr können die Besucher im historischen Backhäusle ihre eigenen Weggen herstellen. August-Weggen werden traditionell in unserem Nachbarland Schweiz zum Nationalfeiertag am 1. August gegessen. Selbstgebacken und frisch aus dem Backhäusle im Museum schmecken sie am allerbesten!

So. 31. Juli
15:00 - 17:00

Algernon Blackwood – Eine Kanufahrt auf der Donau

Um das Jahr 1900 unternahm der englische Dichter Algernon Blackwood (1869–1951) eine Reise im Kanu von Donaueschingen nach Budapest. Sein Bericht über diese Fahrt, erschienen 1907, ist eine kleine ethnografische Kostbarkeit und ein frühes Dokument des Flusstourismus. In unserer Lesung vor der historischen Sägemühle steigen wir zu ihm und seinem Freund ins Boot und begleiten die beiden Engländer zu hilfsbereiten Gutmadingern und neugierigen Möhringern.

August 2022

So. 07. August
15:00 - 17:00

Honig, Pollen und Propolis – Bienenprodukte und ihre Verwendung

Mit vielfältigen Honigsorten, mit Pollen, Propolis und Bienenwachs liefert die Honigbiene wertvolle Bienenprodukte. Museumsimker Bernd Möller erklärt ab 15 Uhr, was diese Produkte auszeichnet, wie man sie gewinnt und wie man sie verwenden kann. Alle Produkte können auch im Museumsladen erworben werden. Dieser KISS-Vortrag ist für alle Museumsbesucher kostenlos, zu zahlen ist lediglich der Museumseintritt. Aufgrund begrenzter Kapazitäten ist eine online Voranmeldung (unten stehend) erforderlich.

Di. 09. August -
So. 14. August

11:00 - 17:00

Märchenwoche

In der ersten Sommerferienwoche dreht sich im Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck alles um das Thema „Märchen“. Es wird gezaubert, erzählt und gebastelt. Die Märchenerzählerin Sigrid Maute ist zu Gast, sie erzählt spannend und ereignisreich von kleinen und großen Märchenhelden: und das ganz ohne Skript und ohne Buch. Graubart, der Wanderer, besucht das Museum ebenfalls und lässt alamannische Erzählungen wiederaufleben und die Hexe Raija verzaubert das Freilichtmuseum. Das Sigmaringer Puppentheater gibt ein Märchen zum Besten.

Do. 11. August
14:00 - 17:00

Hoppe hoppe Reiter – Steckenpferde bauen

Vor Playmobil und Lego gab es auch schon Spielzeug, nur war dieses meist handgemacht. Mit Fantasie wird so ein Stecken zu einem edlen Ross, auf dem der feuerspeiende Drache bekämpft wird. Auch wir machen unter der Leitung von Johanna Mattes von 14 bis 17 Uhr Steckenpferde. Dafür solltet ihr einen Erwachsenenstrumpf, Wolle und alten Modeschmuck mitbringen. Gebühr 15,00 € inkl. Material. Aufgrund begrenzter Kapazitäten ist eine online Voranmeldung (unten stehend) erforderlich.

So. 14. August
10:30 - 12:00

Mit der Magd durchs Dorf

Bei dieser Erlebnisführung begeben Sie sich auf eine Zeitreise in das Jahr 1900. Die Magd Magdalena erzählt authentisch, anschaulich und spannend aus ihrem Leben vor 100 Jahren. Zeitreise ins Jahr 1900 Ab 15:00 Uhr nimmt die Magd Sie mit in ihre Lebenswelt auf dem Dorf und berichtet von ihrem Alltag: von Arbeit, Liebe und Leid, Mühsal, Kummer und Sorgen. Dabei erzählt sie auch viel von der Gesellschaftsordnung früher: von den reichen Bauern und den armen Tagelöhnern, von den jungen Hütebuben…

Do. 18. August
14:00 - 17:00

Voll vertont – Töpfern für Kinder

Matschen macht Spaß, vor allem mit Ton! Der Fantasie sind heute keine Grenzen gesetzt. Ob Tiere, Drachen oder Blumen, es kann unter fachkundiger Anleitung unseres Töpfers Harald Villing nach Lust und Laune getöpfert werden. Und natürlich dürft ihr eure Kunstwerke später auch mit nach Hause nehmen. Der Kurs ist ab 8 Jahren. Gebühr: 15,00 € inkl. Material Für alle Kurse ist eine online Anmeldung (unten stehend) notwendig. Der Rücktritt eines Teilnehmers ist bis 7 Tage vor der Veranstaltung möglich. Bei…

Sa. 20. August -
So. 21. August

11:00 - 17:00

Murmeln und bunte Karten: Spielend durch 1000 Jahre

Spielen ist angesagt: An je einem Wochenende dreht sich auf dem Campus Galli (23. und 24 Juli) und im Freilichtmuseum alles um Murmeln, Würfel, Seile und vieles mehr. 1000 Jahre Spielkultur vom 9. bis 19 Jahrhundert. Beim Besuch beider Einrichtungen während der beiden Themenwochenende erhalten Sie einen Rabatt auf ihre Eintrittskarte. An beiden Tagen findet die Veranstaltung ab 11 Uhr statt.

Sa. 20. August -
So. 21. August

13:00 - 17:00

Vom Schaf zur Wolle

Wie wird die weiße Schafswolle eigentlich blau? Die Woll-Expertinnen Biggi Hunger und Dunja Harenberg zeigen die Aufarbeitung von Rohwolle und färben mit Naturfarben. Wer es wagt, kann sich auch selbst im Spinnen oder beim Kardieren der Wolle versuchen. An beiden Tagen kann zwischen 13 und 17 Uhr die Aufarbeitung angeschaut werden!

Do. 25. August
14:00 - 17:00

Flechtwerk – Korbflechten für Kinder

Wir geben euch keinen Korb, bei uns könnt ihr selbst einen machen. Das Korbmachen, oder auch Korbflechten wie es richtig heißt, ist ein jahrtausendaltes Handwerk. Durch drehen, winden und biegen und mit viel Fingerspitzengefühl entstehen kleine Kunstwerke: Weidekörbchen. Und damit nicht genug: diese bestehen sogar aus regional gezogenen Weideruten. Teilnahmebedingungen Susanne Hafner, unsere museumseigene Korbflechterin, betreut den Kurs, an dem sieben Kinder ab 9 Jahren teilnehmen können. Die Teilnahmegebühr liegt, inklusive Materialkosten, bei 30,00 €. Für alle Kurse ist eine…

Fr. 26. August
15:00 - 16:30

Familienführung

Bei dieser unterhaltsamen Tour durch das Museum kommen alle kleinen und großen Besucherinnen und Besucher auf ihre Kosten! Diese Führung ist offen für alle Museumsbesucher, zu zahlen ist lediglich der Museumseintritt. Aufgrund begrenzter Kapazitäten ist eine online Voranmeldung (unten stehend) erforderlich. Sie haben heute keine Zeit? Nicht schlimm, die Führung findet am  FR 4. November erneut statt.

Sa. 27. August -
So. 28. August

13:00 - 17:00

Waschz(a)uber-Tage

Wäsche waschen ohne Strom, dafür mit der eigenen Kraft! Mit Waschbrett und Kernseife dürfen Kinder selbst Hand anlegen und lernen verschiedene Arbeiten rund ums Wäschewaschen kennen. An beiden Tagen kann zwischen 13 und 17 Uhr gewaschen werden!

Vom armen Dorfschulmeister – eine Zeitreise in die 1920er Jahre
So. 28. August
10:30 - 12:00

Vom armen Dorfschulmeister

Eine Zeitreise in die 1920er Jahre In dieser offenen Führung für alle berichtet der Lehrer aus seinem Alltag im Schul- und Rathaus: Wie war Schule früher, wie hat der Lehrer gelebt und was hat er im Dorf alles erlebt. Der Dorfschulmeister hat durch seinen Beruf tiefe Einblicke in das Dorfleben. Er kennt sowohl den Museumsschultes als auch den Pfarrer, sorgt sich um die Hütekinder und natürlich um seine Schüler. Ausflug in frühere Zeiten Jeder Erwachsene, der sich an seine Kindheit erinnert, weiß auch…

+ Veranstaltungen exportieren
An den Anfang scrollen