Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

So. 09. Juli
11:00 - 17:00

Großer Fuhrmannstag

Veranstaltung Navigation

Mit dem Pferdegespann rückwärts einparken – der große Fuhrmannstag im Freilichtmuseum

  • Die Wettbewerbe und die Vorführungen finden den ganzen Tag über von 10.45 – ca. 16.30 Uhr parallel auf dem ganzen Museumsgelände statt. Anschließend Siegerehrung.

Drei große Wettbewerbe werden veranstaltet, bei denen Fuhrleute und Pferde ihr Bestes geben. Zahlreiche Fuhrmänner und -frauen aus Deutschland, der Schweiz und Österreich haben sich angemeldet, um beim Holzrücken, im Hindernisparcours oder dem Zugleistungswettbewerb teilzunehmen. Dabei wird im Freilichtmuseum traditionell ein Wertungslauf der Baden-Württembergischen Meisterschaften im Holzrücken ausgetragen. Für die Besucher ist es jedes Jahr aufs Neue faszinierend, wie die großen, schweren Kaltblüter raffinierte Manöver beherrschen und schwierige Aufgaben meistern.

Der Wettbewerb im Holzrücken beginnt um 10.45 Uhr. Hierbei geht es darum, dass die Zugtiere einen Baumstamm möglichst fehlerfrei durch den vorgegebenen Parcours ziehen.

Den ersten Durchgang haben die Wettbewerbsteilnehmer bereits in Dettenheim auf dem Storchenhof absolviert. Den 1. Platz belegte Richard Wöhr, Roland Fritz ging als zweitbester aus dem Rennen und Ronny Fleischer erreichte den 3. Platz. Beim großen Fuhrmannstag in Neuhausen ob Eck können sie nun versuchen, ihre Position zu verbessern oder zu verteidigen. Noch heute wird das Holzrücken angewendet, um beispielsweise in Naturschutzgebieten Holz zu transportieren, ohne große Schneisen für moderne Geräte in den Wald zu schlagen.

Der Zugleistungswettbewerb startet um 11.30 Uhr. Das Ziel ist, ein Gespann über die Distanz von 45 Metern zu ziehen. Für jede Unterbrechung werden Punkte abgezogen. Das Gewicht des Gespanns wird auf das Eigengewicht abgestimmt, sodass gleiche Bedingungen für alle geschaffen sind. Bei der Zugleistung wird im Gegensatz zum Holzrücken mehr Kraft als Geschicklichkeit gefordert.

Ab 12 Uhr sind dann die Gespanne im Hindernisparcours unterwegs, den die Mitarbeiter des Freilichtmuseums gestaltet haben. Kulturwissenschaftler und Museums-Fuhrmann Christof Heppeler erklärt: „Der Parcours ist am historischen Alltag orientiert, den Fuhrmann und Pferd bewältigen mussten.“ Dabei stellen unruhiges Gelände, zurückstoßen oder am steilen Hang anhalten besondere Schwierigkeiten dar.

Neben den Wettbewerben finden handwerkliche Vorführungen rund um das Thema Pferd statt: die Wiesen werden ganz ohne Mähdrescher, dafür mit viel Pferdestärke gemäht, vor der Dorfschmiede zeigt der Hufschmied seine Kunst und für das leibliche Wohl sorgen frisch gebackene Dünnele aus dem historischen Backhäusle, die berühmte Museumswurst, Maultaschen, Schupfnudeln und vieles andere mehr!

Das Museum ist von 9-18 Uhr, die Wertungsläufe und Vorführungen beginnen um 10.45 Uhr. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 16 Jahre haben freien Eintritt. Weitere Informationen unter www.freilichtmuseum-neuhausen.de oder 07461 / 926 3204.

 
Natürlich finden viele Besucher auch was in unserem Museumslädele im Kaufhaus Pfeiffer oder in der Museumsgaststätte Ochsen…

Details

Datum:
So. 09. Juli
Zeit:
11:00 - 17:00
Veranstaltungskategorie:
Öffnungszeiten
1. April bis 29. Oktober 2017
Dienstag - Sonntag, 9 - 18 Uhr
Einlass bis 17.00 Uhr
(an Feiertagen auch montags geöffnet!)
Telefon
Info-Service: +49 (0)7461 / 926 3204
Museumskasse: +49 (0)7467 / 1391
info@freilichtmuseum-neuhausen.de
Adresse
Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck
Museumsweg 1
78579 Neuhausen ob Eck
Anreise
Mit der Bahn nach Tuttlingen,
von dort mit dem Bus nach
Neuhausen ob Eck.
Mit dem Auto über die B 311
nach Neuhausen ob Eck.