KISS - Kultur im Schafstall

KISS – das ist unser Kulturprogramm im nicht alltäglichen Rahmen. Hier finden spannende Vorträge, Mundart-Theater und die monatliche Fimlnacht statt.

Für kulturelle Höhepunkte gibt es einen Ort: den Schafstall im Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck.

KISS: Kultur im Schafstall
Kultur im Schafstall

Der KISS-Vortrag 2016

Am letzten Sonntag im Monat berichten Experten über aktuelle und historische Themen: spannend, kurzweilig und aufschlussreich. Pro Nachmittag gibt es zwei kurze Vorträge, dazwischen Kaffee und Kuchen.

Eintritt (inkl. Kaffee & Kuchen): 3,00 €, Kinder 1,50 € zzgl. Museumseintritt

SO 24. April
15 Uhr

Handwerkerin auf Wanderschaft

Theresa Amrehn war auf der Walz. Drei Jahre lang zog die junge Kirchenmalerin nur mit dem Nötigsten bepackt durch Europa – ein Abenteuer, das als traditionelle Männerdomäne gilt und als anachronistisches überkommenes Brauchtum obendrein. Sie berichtet von ihren Erlebnissen und präsentiert ihr druckfrisches Buch „Königin der Landstraße“.

SO 29. Mai
15 Uhr

Kunst im Krieg (1)

Wenn aus Krieg Kunst wird, sorgen diese Kunstwerke nicht selten für heftige Kontroversen. Als Begleitung zur diesjährigen Ausstellung „Krieg zu Kunst“ beschäftigen sich zwei Kurzvorträge von Dr. Veronika Mertens und Christof Heppeler  mit dem Ersten Weltkrieg als Thema von Kunst im weitesten Sinne und deren Wirkung in der Gesellschaft.

SO 24. Juli
15 Uhr

Kunst im Krieg (2)

Begleitend zur diesjährigen Sonderausstellung zwei Kurzvorträge zur Verarbeitung von Kriegserlebnissen in der Kunst von Otto Dix und anderen zeitgenössischen Künstlern.

SO 25. September
15 Uhr

Kriminalgeschichte(n)

Hier dreht sich alles um Gauner und Ganoven: Zwei Vorträge über historische Kriminalfälle und die spannende Spurensuche nach Indizien und Beweisen in früheren Jahrhunderten.

Die KISS-Filmnacht 2016

Filmische Meisterwerke im besonderen Ambiente der Stallscheune Haberstenweiler: das ist KISS-Kino. Dieses Jahr präsentieren wir Film-Highlights, für die unser Freilichtmuseum als Kulisse diente. Historisch bewegen wir uns dabei zwischen den Zeiten des 30-jährigen Krieges und der Nachkriegszeit in Deutschland.

Eintritt: 6,50 €, Kinder 3,00 €

MI 1. Juni
19.30 Uhr

Krabat (2008)

Der Waisenjunge Krabat begibt sich bei einem Müller in die Lehre, doch dieser entpuppt sich als Meister der schwarzen Magie. Schon bald ist Krabat einem düsteren Geheimnis auf der Spur. Beeindruckende Literaturverfilmung von Otfried Preußlers Jugendbuch-Klassiker.

MI 6. Juli
19.30 Uhr

Lore (2012)

Als das Kriegsende naht, lässt ein vom Dritten Reich überzeugtes Ehepaar seine 16-jährige Tochter Lore und ihre vier jüngeren Geschwister zurück, um den eigenen Kopf zu retten. Auf sich allein gestellt müssen sich die Kinder in den Wirren der Nachkriegszeit vom Schwarzwald in den hohen Norden durchschlagen. Ein aufwühlendes, authentisches Porträt der Kriegskinder-Generation.

MI 10. August
19.30 Uhr

Das Problem des Schnellstfluges (2014)

Der erste bemannte Raumflug der Welt – auf der schwäbischen Alb? Die Geschichte ist jedoch NOCH spannender als sie sich anhört …“Das Problem des Schnellstfluges“ erzählt vom verrückten Vorhaben eines Ingenieurs, eine bemannte Rakete aus Holz zu bauen und basiert auf wahren Ereignissen in Stetten am kalten Markt und Bad Waldsee im Winter 1944/45.

MI 7. September
19.30 Uhr

Die Kirche bleibt im Dorf (2012)

Ärger in der schwäbischen Provinz: Die beiden Dörfer Oberrieslingen und Unterrieslingen stehen in ständiger Konkurrenz, der Lokalpatriotismus treibt bisweilen seltsame Blüten. Ein junges Paar steht wie einst Romeo und Julia zwischen den Fronten. Wird es der jungen Liebe gelingen, die jahrhundertelange Fehde beizulegen? Herrlich frische, skurrile Schwaben-Komödie mit Natalia Wörner.

KISS Live

Eintritt: 17 €, VVK 15 €

SO 31. Juli
19 Uhr

Die Drei vom Dohlengässle zu zweit

Nicht verpassen: Das beste Sommertheater im Ländle! Auf dem Dorfplatz im historischen Ambiente. Die Drei vom Dohlengässle zu zweit präsentieren „Mir schwätzet no lang“. Amüsieren Sie sich mit Hildegard und Josephe über die kuriosen Geschichten, die das Leben so schreibt und landen Sie mit ihnen da, wo es „Irgendwo auf der Welt“ ein kleines bisschen Glück gibt.

Öffnungszeiten
1. April bis 29. Oktober 2017
Dienstag - Sonntag, 9 - 18 Uhr
Einlass bis 17.00 Uhr
(an Feiertagen auch montags geöffnet!)
Telefon
Info-Service: +49 (0)7461 / 926 3204
Museumskasse: +49 (0)7467 / 1391
info@freilichtmuseum-neuhausen.de
Adresse
Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck
Museumsweg 1
78579 Neuhausen ob Eck
Anreise
Mit der Bahn nach Tuttlingen,
von dort mit dem Bus nach
Neuhausen ob Eck.
Mit dem Auto über die B 311
nach Neuhausen ob Eck.